Herbstfest

Weiterbildung für Pflegeeltern und Interessierte Tagesveranstaltung

Thema:

Die Kraft des Tröstens - Eine besondere Herausforderung für Pflegeeltern

 
Seelischen Schmerz bei Kindern angemessen zu trösten, stärkt ihre Entwicklung und stellt gleichzeitig Erwachsene vor eine große Herausforderung. Trost ist ein entscheindender Bindungsbaustein, gerade auch bei Pflegekindern. in dieser Weiterbildung haben Pflegeeltern und Interessierte die Gelegenheit, mehr zu diesem wichtigen Thema, dem Trösten, zu erfahren. Pflegekinder brauchen Trost, da sie um ihre Eltern trauern, Trauer weil Sehnsüchte noch einer "heilen" Familie nicht erfüllt werden oder Traurigkeit, weil Elternteile Absprachen nicht einhalten können. Aber auch die Trauer über das Geschehene, ob bewusst erlebt oder vom Körper abgespreichert, spielt keine Rolle. Es geht darum, konkrete Antworten auf die Frage zu erhalten, was Trost im Allgemeinen eigentlich ist und wie Kinder angemessen und ihrem Alter entsprechend getröstet werden können. Dazu habe ich die "Trosttankstelle" gestaltet, um Ihnen als Eltern und Pflegeeltern Ideen für stressige Zeiten mitzugeben. Denn wer kennt nicht die eigene Hilflosigkeit, wenn sich das Kind nicht trösten lässt, es schreit, weint, tritt oder sich zurückzieht? Die "Trosttankstelle" hat unterschiedliche Säulen - welche wie wann und auf welche Weise nutzen können, wird im Workshop anschaulich dargestellt. Schon früh entwickeln Kinder ganz eigene Strategien, um mit Zurückweisung, Schmerz und Traurigkeit umzugehen. Helfen wir ihnen dabei, ihre Herzen für sich selbst und für andere offen zu halten oder erneut zu öffnen!
 
 
Referentin: Gundula Göbel
Als Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin, Familientherapeutin und EMDR-Traumatherapeutin ist sie in eigener Praxis in Buchhols tätig.
 
Datum: 24.09.2022
Uhrzeit: 10:00 – 15:00 Uhr
Ort: IB Schwerin, Keplerstraße 23, 19063 Schwerin
 
 
 
 
 
nach oben